Skip to navigation Skip to content

OVERNIGHT Header-Bild

Lesen Sie jetzt die Sommer-Ausgabe 2016 unserer Mitgliederpublikation OVERNIGHT mit folgenden Themen:

© Schweiz Tourismus, Marcus Gyger
© Schweiz Tourismus, Marcus Gyger

Die Schweiz in einem Zug entdecken

Von Zermatt nach St. Moritz gibt es zwar schnellere Verbindungen, aber keine, die spektakulärer ist als die achtstündige Reise mit dem Glacier Express. Auf der Fahrt von der einen in die andere Bergmetropole – in beiden warten moderne Jugendherbergen – gibt es so viel zu sehen, dass es gar schade wäre, würde der Zug schneller fahren. Unterwegs taucht er durch 91 Tunnels und balanciert über 291 Brücken; darunter das 65 Meter hohe Landwasser-Viadukt. Dieses ist ein, aber nicht der einzige Höhenpunkt der Strecke: Zwei weitere sind die Überquerung des 2’033 m ü. M. gelegenen Oberalppasses und die Fahrt durch die bis zu 400 Meter tiefe Rheinschlucht. Da kommen nicht nur eingefleischte Eisenbahnliebhaber ins Schwärmen.

Die Schweiz ist das Land der Züge und der Glacier Express deshalb nicht ihre einzige spektakuläre Schienenstrecke. Die GoldenPass Line von Luzern über Interlaken und Gstaad Saanenland nach Montreux verbindet zwei Sprachen, drei Regionen, acht Seen und vier Jugendherbergen. Der Wilhelm Tell Express von Locarno nach Luzern kombiniert die Reise mit dem Zug auf der Gotthardlinie mit einer Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee. Und im Ausgangs- sowie Zielort kann man in Jugendherbergen übernachten. Es müssen aber nicht immer schroffe Felswände und tiefe Abgründe sein: Mit dem Voralpen-Express können Reisende die sanften Seiten der Schweiz mit lieblich geschwungenen Hügeln und schmucken Örtchen entdecken und gleichzeitig drei Jugendherbergen in St. Gallen, Rapperswil und Luzern kennenlernen.

Diese vier und weitere spannende Zugfahrten fasst die Grand Train Tour of Switzerland zusammen. Auf www.grandtraintour.ch findet man alle wichtigen Informationen dazu.

Vielfältiges Berner Oberland

Unzählige Berggipfel – unter ihnen das berühmte Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau – türkisfarbene Seen, Orte mit internationaler Ausstrahlung und heimelige Dörfer: Das Berner Oberland ist vielseitig. Mindestens so abwechslungsreich wie die Region sind auch ihre Jugendherbergen. Da wäre zum Beispiel der Neubau in Gstaad Saanenland, das rustikale Chalet in Grindelwald oder das gemütliche Haus mit grossem Garten direkt am Brienzersee.

gehe zur Jugendherberge Grindelwald
© Jungfrau Region, Jost von Allmen

Für Wandervögel

Eine lockere Höhenwanderung für Familien oder eine anstrengende Tour für geübte Gipfelbezwinger – in der Bergwelt um Grindelwald findet man beides. Ersteres wenn man in knapp zwei Stunden vom Männlichen auf die Kleine Scheidegg spaziert, zweites wenn man die über sechsstündige Wanderung von der Schynigen Platte übers Faulhorn zum First in Angriff nimmt.

Am Abend treffen sich Genusswanderer und Leistungsalpinisten in der Jugendherberge Grindelwald. Denn die Sicht von deren Balkon auf die Eigernordwand lässt die Herzen aller Bergfans höher schlagen. Nicht nur tagsüber beim Wandern, sondern auch für die Nacht in der Jugendherberge haben Gäste die Wahl: Sie können in einem modernen Nebengebäude oder einem rustikalen Chalet übernachten. Dessen Kaminzimmer – dieses steht natürlich allen offen – strahlt noch heute jene Gemütlichkeit aus, die so typisch für die traditionellen Häuser dieser Region ist. Wer ein noch spezielleres Übernachtungserlebnis sucht, mietet das romantische "Waldhüsli" der Jugendherberge. Es bietet Platz für bis zu vier Personen und steht abseits der beiden Haupthäuser einsam im Wald. Dort, wo Hase und Fuchs sich jeden Abend "Gute Nacht" sagen.

Informationen & Buchung
Jugendherberge Grindelwald
Tel. +41 33 853 10 09
grindelwald@youthhostel.ch
www.youthhostel.ch/grindelwald

 

gehe zur Jugendherberge Gstaad Saanenland
© Haus: Alexander Gempeler; Lauenensee: Gstaad Saanenland Tourismus, Roger Grütter

Für Drahtesel-Begeisterte

In Gstaad Saanenland setzt man auf zwei Räder. Denn dies ist die Region der Fahrradfahrer und Biker. Ob entspannte Fahrt, zum Beispiel zum Lauenensee, oder anspruchsvoller Singletrail, wie derjenige auf den Rellerligrat; bei 500 Kilometern Rad- und Bike-Wegen lässt sich für jedes Niveau eine passende Herausforderung finden.

Wer sich den ganzen Tag auf dem Drahtesel verausgabt, benötigt am Abend Zweierlei: ein gutes Essen und ein bequemes Bett. Beides und ein reichhaltiges Frühstücksbuffet gibt es in der Jugendherberge Gstaad Saanenland. Da ihre unkomplizierte Atmosphäre und die modern, aber schnörkellos eingerichteten Zimmer Sportlern entsprechen, trifft man in diesem Haus auf Gleichgesinnte. Sei es beim Entspannen auf der sonnigen Terrasse oder bei den Mahlzeiten im grosszügigen Esssaal. Thema Nummer eins sind natürlich Tourentipps für die Region.

Und auch für das Bike ist in der Jugendherberge mit einem abschliessbaren Velokeller gesorgt. Zweirad-Fans, die nicht mit dem eigenen Velo anreisen, können im Sportgeschäft im Hotel vis-à-vis eines mieten. An der Rezeption der Jugendherberge erhalten sie einen Gutschein im Wert von CHF 10.– für die Velomiete.

Informationen & Buchung
Jugendherberge Gstaad Saanenland
Tel. +41 33 744 13 43
gstaadsaanenland@youthhostel.ch
www.youthhostel.ch/gstaadsaanenland

 

gehe zur Jugendherberge Brienz

Für Wasserratten

Ping–Pong–Ping–Pong. Der Rhythmus des Tischtennis-Matches ist das einzige Geräusch, welches die Ruhe bricht. Den Rücken gegen die von der Sonne gewärmte Wand gelehnt, schweift der Blick über den türkisfarbenen See und zu den dahinter liegenden weissen Berggipfeln. Der Duft von gebrätelten Würsten steigt in die Nase und lässt den Magen knurren – so könnte sich ein lauer Sommerabend in der Jugendherberge Brienz abspielen.

In diesem Haus findet das Leben in der heissen Jahreszeit draussen statt; im Garten mit Apfelbäumen, Volleyballfeld und Grillstelle oder auf der Terrasse. Und auch das Ufer des Brienzersees liegt nur wenige Schritte entfernt. Unverfrorene waten über den kleinen Kieselstrand ins klare und selbst im Hochsommer frische Wasser und geniessen die Abkühlung.

Wasser spielt auch für Ausflüge eine grosse Rolle: Beispielsweise dann, wenn man mit dem Kursschiff den See überquert, um die Giessbachfälle zu besuchen, oder entlang des Uferwegs wandert, der direkt an der Unterkunft vorbei und in fünf Stunden bis nach Interlaken führt.

Informationen & Buchung
Jugendherberge Brienz
Tel. +41 33 951 11 52
brienz@youthhostel.ch
www.youthhostel.ch/brienz

 

gehe zum Angbot für Jahresmitglieder

Angebot für unsere Mitglieder

Lernen Sie mit dem exklusiven OVERNIGHT-Angebot für Jahresmitglieder die drei vorgestellten Jugendherbergen persönlich kennen: Ab einem Aufenthalt von zwei Nächten schenken wir Ihnen ein Abendessen und ein Lunchpaket.

Das Angebot ist bis am 31. August 2016 in den Jugendherbergen Brienz, Grindelwald und Gstaad Saanenland gültig. Buchbar ist es per E-Mail oder Telefon mit dem Stichwort "OVERNIGHT". Zum Angebot

gehe zur Jugendherberge Basel

Von Mitglied zu Mitglied

Barbara D. (61 Jahre) aus Rehetobel im Kanton Appenzell Ausserrhoden ist schon so lange Mitglied bei den Schweizer Jugendherbergen, dass sie sich nicht mehr erinnern kann, in welchem Jahr sie dem Verein beitrat. Sie nutzt Jugendherbergen im In- und Ausland meistens dann, wenn sie mit ihrem Mann oder Freundinnen Velotouren unternimmt. Dabei übernachtet sie mal im Doppel- und mal im Mehrbettzimmer. Je nachdem, in welcher Zimmerkategorie noch Betten frei sind, wenn sie am Abend mit ihrem Velo spontan in der Unterkunft auftaucht.

Wieso übernachten Sie in Jugendherbergen?
Ich mag ihre Atmosphäre: Man fühlt sich in Jugendherbergen frei und gleichzeitig aufgehoben. Denn jeder Gast ist willkommen – es gibt zum Beispiel keinen Dresscode – und auch das Alter spielt heute keine Rolle mehr. Ob jung oder alt, in Jugendherbergen fühlen sich alle wohl. Übernachtungen im Mehrbettzimmer führen zudem immer zu spannenden Zufallsbegegnungen. Denn für mich ist es schon wichtig, vor dem Einschlafen kurz zu erfahren, wer im Bett ober- oder unterhalb von mir liegt.

Welche Schweizer Jugendherberge gefällt Ihnen besonders gut?
Die Jugendherberge in Basel hat mich begeistert, als ich vergangenes Jahr zusammen mit einer Freundin auf einer Velotour nach Paris dort übernachtet habe. Ich habe es sehr geschätzt, dass ich mein Fahrrad im Keller einschliessen konnte, und war überrascht, dass die Rezeption 24 Stunden geöffnet ist. Und auch das Gebäude selbst fand ich toll: Die Eingangshalle ist beeindruckend und unser Mehrbettzimmer hatte alles, was wir brauchten, aber nicht mehr. Diese Reduktion aufs Wesentliche, welche die Schweizer Jugendherbergen praktizieren, entspricht mir sehr. Als ich am frühen Abend dann auf der überdachten Terrasse stand und durch die Pflanzenranken auf den Kanal blickte, fühlte ich mich wie in einem 5-Sterne-Hotel.

Wieso sind Sie Mitglied bei den Schweizer Jugendherbergen?
Aus Überzeugung. Auch wenn ich viele Jahre nur selten in Jugendherbergen übernachtet habe, bin ich immer Mitglied geblieben. Ich finde die Schweizer Jugendherbergen eine sinnvolle Organisation und unterstütze sie deshalb gerne mit meinem jährlichen Mitgliederbeitrag. Ausserdem habe ich, als ich jünger war, auf meinen Reisen sehr davon profitiert, dass es diese Unterkunftsform gab. Seit ich nun pensioniert bin und wieder mehr Zeit für Ausflüge habe, nutze ich auch die Jugendherbergen wieder öfters und sie gefallen mir heute immer noch gleich gut wie damals.

gehe zu den internationalen News

Übernachten in der nördlichsten Hauptstadt der Welt

Nicht nur die spektakulären Landschaften Islands, sondern auch ihre Hauptstadt Reykjavik ist einen Besuch wert. Sie besticht mit grosser Vielfalt auf kleinstem Raum und für die Nacht wartet eine moderne Jugendherberge auf müde Stadtentdecker. Mehr

gehe zum Wettbewerb RailAway

Rail Check im Wert von CHF 1'000.– zu gewinnen

Nehmen Sie an unserem Wettbewerb teil und gewinnen Sie mit etwas Glück eine Gratis-Reise von RailAway. Für unsere Jahresmitglieder verlosen wir einen Rail Check im Wert von CHF 1'000.– an ein Kombi-Angebot aus der aktuellen RailAway Broschüre für Gruppenreisen (PDF, 5.09 MB). Die RailAway macht mit seiner Freizeitideen-Fabrik das Reise- und Ferienland Schweiz mit dem öffentlichen Verkehr attraktiv. 

Der Teilnahmeschluss ist abgelaufen.

Präsentiert durch

gehe zu www.sbb.ch/gruppen

gehe zu den schönsten Ferienmomenten

Wir suchen Ihr schönstes Sommererlebnis

Schicken Sie uns Ihr schönstes Ferien- oder Ausflugsfoto. Die besten drei Bilder drucken wir im OVERNIGHT ab und deren Einsender werden mit einen Gutschein der Schweizer Jugendherbergen im Wert von CHF 100.– belohnt. Jetzt Foto hochladen