Skip to navigation Skip to content


Schweizer Jugendherbergen stärken Führungsstruktur und ernennen COO May 02, 2013

Um dem starken Wachstum Rechnung zu tragen, schaffen die Schweizer Jugendherbergen die neue Hierarchiestufe „erweiterte Geschäftsleitung“ und bestimmen den erfahrenen Touristiker Vinzenz Meier zum neuen Chief Operation Officer (COO).

Die Schweizer Jugendherbergen haben sich in den vergangenen Jahren von einem KMU zu einem wichtigen Leistungsträger in der Schweizer Tourismusindustrie entwickelt. Im Geschäftsjahr 2012 konnte der Umsatz um 3,6 Prozent auf über 43 Millionen Franken gesteigert werden. Im Vergleich dazu: 2000 lag der Umsatz noch bei 24 Millionen Franken. Diesem Wachstum sowie den veränderten Markt- und Kundenbedürfnissen trägt die neue Führungsstruktur Rechnung, die zum 1. Februar implementiert wurde.

Erweiterte Geschäftsleitung.

Als neues Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung wählte der Personalausschuss Vinzenz Meier, 42, der von 2002 bis 2009 als Area Manager und seit 2009 als Operations Director Business für SV (Schweiz) AG tätig ist. Er wird seine Tätigkeit für die Schweizer Jugendherbergen am 1. Juli aufnehmen. CEO Fredi Gmür freut sich auf die Zusammenarbeit mit Vinzenz Meier, dem er „grosse Branchenkenntnisse sowie ausgeprägte Führungs- und Managementerfahrungen“ attestiert. Der erweiterten Geschäftsleitung gehört seit kurzem auch Oliver Kerstholt an, der im letzten Herbst als Bereichsleiter Marketing und Mediensprecher zu den Schweizer Jugendherbergen gestossen war und nun die Funktion des Chief Marketing Officers (CMO) innehat. Mit diesen zwei neu geschaffenen Positionen in der erweiterten Geschäftsleitung soll die nachhaltige Entwicklung gesichert und auf die gesteigerten Anforderungen des Marktes reagiert werden.

Derweil konzentrieren sich CEO Fredi Gmür und die Geschäftsleitungsmitglieder René Dobler und Janine Bunte verstärkt auf die strategische Unternehmensführung und-entwicklung. Oliver Kerstholt und Vinzenz Meier rapportieren direkt an den CEO. Während der CMO die Bereiche Marketing, Sales sowie Member- & Guestservice  leitet, verantwortet der COO die Aufgabengebiete Betriebe, Projekte, Qualität und Fachbereiche.

Die Schweizer Jugendherbergen verfügen über ein Netzwerk von 52 Betrieben, davon 45 eigene und sieben in Franchise. Das Spektrum reicht von romantischen Schlossherbergen über gemütliche Land- und pulsierende Stadtherbergen bis hin zum Design-Betrieb. Seit Januar sind die Schweizer Jugendherbergen Mitglied bei hotelleriesuisse.

Weitere Auskünfte:

  • Schweizer Jugendherbergen
    Oliver Kerstholt, Mediensprecher
    Schaffhauserstrasse 14, Postfach, 8042 Zürich
    Tel.: 044 360 14 51
    E-Mail: o.kerstholt@youthhostel.ch

Downloads: