Skip to navigation Skip to content


Schweizer Jugendherbergen – neuer Partner von Special Olympics Switzerland Apr 27, 2016

Die Schweizer Jugendherbergen sind ab sofort Supporter von Special Olympics Switzerland. Im Rahmen dieser Partnerschaft unterstützen sie die Stiftung zur sportlichen Förderung von Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung ideell und beherbergen deren Athletinnen und Athleten während ihren Sportcamps zu Sonderkonditionen.

Die Schweizer Jugendherbergen (SJH) sehen es als Teil ihres sozialtouristischen Auftrags, dass ihre Betriebe für alle Menschen zugänglich sind. Sie engagieren sich seit vielen Jahren, ihre Häuser barrierefrei zu machen und somit für die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen. Die Möglichkeit, sich durch die neue Partnerschaft mit Special Olympics Switzerland für die Wertschätzung, Gleichstellung und Akzeptanz von Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung einzusetzen, ergriff die Non-Profit-Organisation deshalb mit grosser Begeisterung. "Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit, denn die authentischen und leidenschaftlichen Sportlerinnen und Sportler von Special Olympics Switzerland sind in unseren Häusern stets willkommene Gäste", sagt Fredi Gmür, CEO der SJH. Und auch Bruno Barth, Geschäftsführer von Special Olympics Switzerland, ist über die neue Partnerschaft hocherfreut: "Für uns ist es ein grosser Vorteil, mit einem flexiblen und sozialen Partner zusammenarbeiten zu können, der gemütliche und preisgünstige Unterkünfte in der ganzen Schweiz anbietet."

Die SJH verfügen über ein Netzwerk von 52 Jugendherbergen. Aufgrund ihrer unkomplizierten Atmosphäre, ihres gesunden und preiswerten Verpflegungsangebots und der unterschiedlichen Zimmergrössen sind sie optimale Unterkünfte für Sportlager jeder Art; sei es zur Ski-Trainingswoche in St. Moritz oder zum Leichtathletik-Camp in der Jugendherberge Baden und der direkt danebengelegenen Sportanlage Aue. 29 Häuser sind zudem für Menschen sowie Sportlerinnen und Sportler mit Behinderungen barrierefrei zugänglich.

Special Olympics

Special Olympics ist die weltweit grösste Sportbewegung für Menschen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung. Special Olympics wurde im Jahre 1968 gegründet und 1988 vom Internationalen Olympischen Komitee offiziell anerkannt. Ziel und Zweck von Special Olympics sind Breitensport-Programme, die eine allgemeine körperliche Fitness und Beweglichkeit fördern; sie tragen dazu bei, das Selbstbewusstsein, die Freude an der Bewegung und die sportliche Leistungsfähigkeit zu stärken. Die Stiftung verfolgt die folgenden Kernziele: Sportliche Förderung für geistig und mehrfach behinderte Menschen; Vorbereitung, Organisation und Durchführung von Special Olympics Anlässen; finanzielle und ideelle Unterstützung von schweizerischen Veranstaltern von Special Olympics Programmen; Teilnahme an lokalen, regionalen, nationalen und internationalen Anlässen von Special Olympics; Wertschätzung, Akzeptanz und Integration geistig und mehrfach behinderter Sportler und Sportlerinnen. In der Schweiz ist Special Olympics Switzerland seit 1995 als Stiftung tätig. Im Jahr 2015 wurden mit 2‘257 Teilnehmenden 50 regionale Wettkämpfe in 13 Sportarten durchgeführt.

Schweizer Jugendherbergen

Der Verein Schweizer Jugendherbergen betreibt ein Netzwerk von 52 Häusern (46 eigene und sechs Franchise-Betriebe), die vom romantischen Schloss über den städtischen Design-Betrieb bis zum Wellness-Hostel reichen. Im Fokus der Non-Profit-Organisation mit rund 100'000 Mitgliedern steht der qualitätsbewusste, nachhaltige und preisgünstige Jugend- und Familientourismus. In den eigenen Betrieben wurden 2015 mit 557 Mitarbeitenden rund 747‘000 Übernachtungen generiert.

Weitere Auskünfte erteilen:

  • Special Olympics Switzerland
    Irene Nanculaf, Medienstelle
    Stadion Letzigrund, Badenerstrasse 500, 8048 Zürich
    Tel. +41 (0)79 401 71 48
    nanculaf@specialolympics.ch
  • Schweizer Jugendherbergen
    Tanja Arnold, Mediensprecherin
    Schaffhauserstrasse 14, Postfach, 8042 Zürich
    Tel. +41 (0)44 360 14 65
    t.arnold@youthhostel.ch

Downloads:

Diese Medienmitteilung als PDF (108 KB)