Skip to navigation Skip to content


Schweizer Jugendherbergen gewinnen den Nachhaltigkeitspreis der ZKB Jan 17, 2011

Zum zweiten Mal wurde am 17. Januar der Nachhaltigkeitspreis der Zürcher Kantonalbank (ZKB) verliehen. Mit den Schweizer Jugendherbergen konnte erstmals ein touristischer Betrieb den mit 70’000 Franken dotierten Preis in Empfang nehmen. In der Laudatio unterstrich Urs Oberholzer, Präsident des Bankrates der ZKB, die Jugendherbergen hätten die Nachhaltigkeit als unternehmerische Herausforderung erkannt und als Chance ergriffen. Die Umsetzung sei in den letzten Jahren konsequent und schrittweise erfolgt. Zur Beurteilung der Nachhaltigkeitsleistung berücksichtigte die Jury wirtschaftliche, ökologische und gesellschaftliche Aspekte gleichwertig.

Nachhaltigkeit wichtiger Bestandteil der Jugendherberge-Philosophie

Die Jugendherbergen sehen den Preis als Anerkennung für die jahrelange Aufbauarbeit im Bereich der Nachhaltigkeit. „Seit über 15 Jahren verfolgt die Organisation konsequent diesen Weg, der im Leitbild verankert und im täglichen Arbeiten integriert ist“, freut sich Fredi Gmür, CEO der Schweizer Jugendherbergen über die Auszeichnung. „Der Preis ist auch ein Zeichen, dass wir mit den bereits umgesetzten baulichen Erneuerungen sowie den geplanten weiteren Projekten neben der Berücksichtigung von Umweltaspekten auch die Qualität des Angebots und die wirtschaftliche Nachhaltigkeit sichern können“, unterstreicht René Dobler, CEO der Schweizerischen Stiftung für Sozialtourismus.

Für die Schweizer Jugendherbergen ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Bestandteil der Organisationsphilosophie. Sie setzen sich für einen qualitätsbewussten, sozialverantwortlichen und umweltverträglichen Jugend- und Familientourismus ein. Bereits 1994 wurde mit dem Leitbild die Grundlage für ein ausgewogenes ökonomisches, soziales und ökologisches Handeln geschaffen. In jüngerer Vergangenheit sind die Jugendherbergen im Zertifizierungsprozess für das EU Umweltlabel für Beherbergungsbetriebe sowie für das Steinbocklabel engagiert. Bereits sind über 34 Betriebe ausgezeichnet, bis Ende diesen Jahres sollen es alle sein.

Verein Schweizer Jugendherbergen

Die Non-Profit-Organisation mit Sitz in Zürich verfügt über 54 Jugendherbergen in der ganzen Schweiz. 2010 erreichten die Jugendherbergen 945’000 Logiernächte und verzeichneten einen Umsatz von rund 41 Mio. Franken. Der Verein hat 105'000 Mitglieder. In den Jugendherbergen übernachten längst nicht mehr nur Jugendliche: Familien, Gruppen, Businessreisende und ältere Personen gehören ebenso zu den Besuchern. Die Organisation beschäftigt 450 Mitarbeitende (248 Vollzeitstellen), die ebenfalls von dieser Ausrichtung profitieren. Neben hervorragenden Sozialleistungen, Chancengleichheit bei der beruflichen Weiterentwicklung und einem internen Weiterbildungsprogramm steht den Mitarbeitenden ein kostenloser Sozialdienst zur Verfügung. Der Verein ist Mitglied bei Hostelling International (HI), der internationalen Vereinigung der Jugendherbergen. Weltweit gibt es über 4000 Jugendherbergen mit 4 Millionen Mitgliedern in über 90 Ländern.

Nach dem Milestone (Schweizer Tourismuspreis) für die Nachhaltigkeitsstrategie, dem Hans E. Moppert Preis, dem myclimate Award und dem Award für Marketing & Architektur in Green Technology ist der Preis der ZKB bereits der fünfte Preis für die Nachhaltigkeitsstrategie der Schweizer Jugendherbergen.

Weitere Informationen zum Nachhaltigkeitspreis der ZKB

Weitere Auskünfte:

  • Schweizer Jugendherbergen
    Schaffhauserstrasse 14, Postfach
    CH-8042 Zürich
    Nic Kaufmann, Mediensprecher
    Tel: 044 360 14 51, E-Mail: n.kaufmann@youthhostel.ch

Diese Medienmitteilung zum Downloaden (PDF, 31 KB)