Skip to navigation Skip to content


Jugendherberge Crans-Montana «Bella Lui» heute eröffnet Jun 16, 2017

Nach einem achtmonatigen Umbau wurde das historische Gebäude «Bella Lui» heute als  Jugendherberge eröffnet. Die Schweizer Jugendherbergen bauen damit ihr Netzwerk im Wallis aus. Die Umbauarbeiten an dem 1930 erbauten Gebäude waren eine besondere Herausforderung, da das Haus als wichtiger Zeitzeuge des Bauhausstils denkmalgeschützt ist.

Heute Freitag, 16. Juni 2017, wird das Netzwerk der Schweizer Jugendherbergen (SJH) um ein Haus reicher: In Crans-Montana eröffnet eine neue Jugendherberge der «Top»-Kategorie, dem höchsten Standard der SJH.  «Damit haben wir unser Angebot in der Westschweiz weiter ausgebaut – was uns seit Jahren ein grosses Anliegen ist», sagt Fredi Gmür, CEO der SJH. Auch für die Region ist die neue Jugendherbere eine Bereicherung, ist sich Bruno Huggler, Tourismusdirektor von Crans-Montana sicher: «Für Crans-Montana bedeutet dies eine willkommene Erweiterung zum bestehenden Angebot. Wir sind überzeugt, dass die Jugendherberge neue Kundengruppen zu uns bringen wird.»

Die neue Jugendherberge zeichnet sich durch einen sehr hohen Komfort aus. Sie bietet ihren Gästen 37 Doppelzimmer mit Südlage, jeweils mit eigener Dusche / WC sowie einer eigenen Loggia. Im Weiteren verfügt sie über zwei Familienzimmer, elf Viererzimmer und drei Sechserzimmer. Ein originalgetreu (1930) restauriertes Einzelzimmer rundet das Angebot ab. Mit zwölf hindernisfreien Zimmern unterschiedlicher Bettenkapazität ist die Jugendherberge über die gesetzlichen Vorschriften hinaus barrierefrei gestaltet. Die Gemeinschaftsräume – ein offener, heller Salon mit Bar, ein Speisesaal und drei grosse Sonnenterrassen – bieten den Gästen dank grosser Fensterfronten viel Sonne und einen Blick auf die beeindruckende Bergkulisse.

Der Umbau wurde von der Schweizerischen Stiftung für Sozialtourismus (SSST) geleitet, sie verantwortet alle Liegenschaften der SJH. Mit der Eröffnung wird die Jugendherberge von der SSST an die SJH übergeben, welche die Jugendherbergen betreiben. Die SSST haben in den Umbau rund vier Millionen Franken investiert. Besonderes Augenmerk lag dabei darauf, den historischen Charakter des Hauses zu erhalten. 1930 erbaut, ist es ein wertvoller Zeitzeuge der Architektur der Moderne und ein typischer Vertreter des Bauhausstils. «Bei  diesem Projekt war es uns deshalb besonders wichtig, sehr behutsam vorzugehen», erklärt René Dobler, CEO der SSST und damit Bauherr der Jugendherberge. «Der Aufwand hat sich gelohnt: Das Gebäude erfüllt heute alle Ansprüche an eine moderne Jugendherberge und hat dennoch nichts von seinem historischen Wert  eingebüsst». Für den Umbau war das Architekturbüro «Actescollectifs» in Sierre beauftragt.

Das Haus Bella Lui hat eine lange Geschichte hinter sich: Ursprünglich als Luxussanatorium erbaut diente es zwischenzeitlich als Erholungsort für Kriegsopfer, als Heilstätte für Tuberkulosepatienten sowie als Kur- und Ferienhaus. Vor dem Kauf durch die SSST wurde es als ein 3-Sterne-Hotel betrieben. Umbau und Sanierung waren nur möglich dank der finanziellen Unterstützung von Bund; Kanton Wallis, den Gemeinden Crans-Montana und Lens, der Loterie Romande, der Stiftung Denk an mich und Privaten.

Eckdaten Jugendherberge Crans-Montana «Bella Lui»

  • Baubeginn: Oktober 2016
  • Eröffnung: 16. Juni 2017
  • Betten: 145
  • Zimmerangebot: 1 historisches Einzelzimmer (1930), 37 Doppelzimmer mit Dusche/WC und eigener Loggia, 2 Familienzimmer mit Dusche/WC und eigener Loggia, 4 Viererzimmer mit Dusche/WC, 7 Viererzimmer mit Lavabo, 3 Sechserzimmer mit Lavabo
  • Preis pro Logiernacht: ab CHF 38.50
  • Eröffnungsangebot: ab CHF 29.– inklusive Frühstücksbuffet und Bergbahnticket

Der Verein Schweizer Jugendherbergen betreibt ein Netzwerk von 52 Häusern (46 eigene und sechs Franchise-Betriebe), die vom romantischen Schloss über den städtischen Design-Betrieb bis zum Wellness-Hostel reichen. Im Fokus der Non-Profit-Organisation mit rund 83'000 Mitgliedern steht der qualitätsbewusste,  nachhaltige und preisgünstige Jugend- und Familientourismus. In den eigenen Betrieben wurden 2016 mit 542 Mitarbeitenden rund 724'000 Übernachtungen generiert.

Weitere Auskünfte erteilt:

  • Schweizer Jugendherbergen
    Tanja Arnold | Mediensprecherin
    Schaffhauserstrasse 14 | Postfach
    8042 Zürich | Tel. +41 (0)44 360 14 65
    t.arnold@youthhostel.ch

Downloads:

Diese Medienmitteilung als PDF (67 KB)