Skip to navigation Skip to content

Mitglied werden!

Profitieren Sie von den zahlreichen Ermässigungen im In- und Ausland und übernachten Sie in über 4,000 Jugendherbergen weltweit zu Mitgliederkonditionen.

Mehr

Jugendherbergen Köln - Deutschland - Hostelling International

Das Rheinland erleben in Kölner Jugendherbergen

Wer das Herz des deutschen Rheinlands kennenlernen möchte, muss nach Köln! Die Großstadt am Rhein blickt auf über 2000 Jahre Geschichte zurück und ist dennoch am Puls der Zeit. Vom Kölner Dom – eines der besten Beispiele hochgotischer Architektur bis zum bunten und ungezwungenen Studentenleben ist es in Köln nur ein Katzensprung. Bucht einen Aufenthalt in einer der Kölner Jugendherbergen und die Stadt liegt euch zu Füßen.

Unterkunft in Köln

Die optimale Jugendherberge für euren Köln-Trip ist das Pathpoint Cologne Backpacker Hostel. Mitten in der Innenstadt und nur wenige Minuten vom Kölner Dom entfernt, könnt ihr euch sofort ins Getümmel werfen. Früher war diese Jugendherberge eine evangelische Kirche, deren Gottesdienstraum heute ein heller und offener Gemeinschaftsraum mit Internetzugang ist. Von 2 bis 8-Bett-Zimmern ist alles im Angebot, sodass ihr sowohl mit eurer besten Freundin als auch mit der ganzen Clique anreisen könnt. Besonders komfortabel: Alle Zimmer verfügen über eigene Waschräume. 24 Stunden hat die Jugendherberge täglich geöffnet, dazu gibt es WLAN, einen Waschsalon, eine Selbstversorger-Küche und Frühstück für kleines Geld. Zusätzlich sorgen Kicker und Billard-Tisch dafür, dass ihr mit jungen Leuten aus der ganzen Welt zusammenkommt und in lockerer Atmosphäre neue Freundschaften schließen könnt.

Adresse: Pathpoint Cologne Backpacker Hostel, Allerheiligenstraße 15, 50668 Köln
Tel.: +49 221 1305686-0, E-Mail: info@pathpoint-cologne.de

Mehr Informationen, Preise, Fotos und Verfügbarkeiten

Reservieren Sie online oder besuchen Sie die Webseite aller Jugendherbergen: Jugendherbergen in Köln

Um mehr über HI-Jugendherbergen in Deutschland zu erfahren, besuchen Sie die Webseite von Hostelling International oder klicken Sie hier: Jugendherbergen Deutschland

Jugendherbergen in Deutz und Riehl

Auch die anderen Kölner Jugendherbergen bieten sich für einen Ausflug in die Rheinmetropole an. Sie sind ebenfalls über Hostelling International buchbar. Die Jugendherberge Köln-Deutz direkt am Rhein eignet sich ebenso für Ausflüge in die Innenstadt, wie für den Zoo-Besuch oder einen Aufenthalt im Schokoladenmuseum. Die Jugendherberge Köln-Riehl liegt etwas weiter außerhalb und ist daher die richtige Wahl, wenn ihr nicht nur Großstadtluft schnuppern, sondern auch ein paar Ausflüge ins Grüne machen wollt.

Ausflugstipps in Köln

Köln ist eine historische Stadt, deren Wurzeln bis in die römische Zeit zurück reichen. Im Stadtzentrum findet man deshalb auch ein römisches Museum mit Artefakten und Fundstücken, die den alten Römern gehört haben. Durch die günstige Lage am Rhein, war die Stadt lange Zeit eine Handelshochburg, heute ist sie eine der Medienhauptstädte Deutschlands und Hauptstandort von RTL und vom WDR. In Köln sind Vergangenheit und Gegenwart so dicht miteinander verwurzelt wie in einigen anderen Städten. Also nichts wie raus aus dem Hostel-Bett und rein in die Rheinmetropole!

  • Der Kölner Dom – Das Wahrzeichen der Stadt ist eins der besten Beispiele für die hochgotische Bauweise. Einzigartig ist der Kölner Dom auch deshalb, weil es zwar 600 Jahre gedauert hat, bis er fertiggestellt wurde, aber dennoch stets nach den Originalbauplänen gearbeitet wurde. 1880 wurden die Bauarbeiten am zweiten Turm beendet. Der Kölner Dom ist übrigens der Größte in ganz Deutschland. Aber nicht nur von außen ist der Dom beeindruckend: Die bunten Glad- und Steinschnitzerein sind ebenso sehenswert wie der Ausblick vom Südturm etwa 100 Meter über dem Boden.
  • Das Ludwig Museum – Für Kunstliebhaber ist dieses Modern Art Museum ein absolutes Muss. Bei der Kunstsammlung im Ludwig Museum handelt es sich um die weltgrößte Pop-Art-Kollektion außerhalb der USA. Hier findet ihr Kunstonjekte des 20. Jahrhunderts wie Andy Warhol's Brillo boxes, George Segal's Restaurant Window und Lichtenstein's M-Maybe.
  • Rhein Promenade – Nirgendwo in Köln kann man besser spazieren gehen und Rad fahren als an der Rheinpromenade. Auch für ein Picknick ist die Promenade wie gemacht. Ihr könnt den vorbeifahrenden Schiffen zuschauen und das Panorama der Stadt bewundern. Außerdem praktisch: Die schöne Hohenzollern Brücke und das Schokoladenmuseum sind direkt an der Promenade.
  • Römisch-Germanisches Museum – Das römisch-romanische Museum zeigt eindrucksvoll die römischen Wurzeln einer der ältesten deutschen Städte. Ein Highlight ist zum Beispiel das das 70m2-große Dionysosmosaik aus einem römischen Wohnhaus, das unweit des Kölner Doms entdeckt wurde. Im Römisch-Germanischen Museum könnt ihr das Leben der Kölner von der Römerzeit bis ins frühe Mittelalter kennenlernen.
  • Das mittelalterliche Köln – Obwohl Köln im zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört wurde, gibt es noch einige architektonische Relikte aus vergangenen Zeiten. Allein im Stadtzentrum findet ihr noch 12 romanische Kirchen, einige davon wurden bereits um das Jahr 900 erbaut und gehören zu den wichtigsten in Westeuropa. Außerdem gibt es drei mittelalterliche Stadttore zu besichtigen, die Köln früher zusammen mit den Stadtmauern vor Eindringlingen geschützt haben. Auch das Kölner Rathaus ist einen Besuch wert: Es ist ein Musterbeispiel für die Architektur im Mittelalter. Noch mehr Einblicke in die Stadtgeschichte gibt es im Stadtmuseum, das selbst in einem Gebäude von 1600 untergebracht ist.

Ausgehen in Köln

Von den Kölner Jugendherbergen (besonders von Pathpoint und Deutz) seid ihr in wenigen Minuten mitten im Nachtleben. Wer seinen Abend mit einem leckeren Essen starten möchte, kann aus einem breiten Angebot an internationalen Gerichten wählen. Auch ist für jeden Geldbeutel etwas dabei – vom Studentenportemonnaie bis zur gehobenen Gehaltsklasse. Wenn ihr es traditionell mögt, ist der rheinische Sauerbraten eine gute Wahl. Serviert mit Knödeln bekommt ihr ein echt „kölsches“ Gericht auf dem Teller. Als Getränk gibt es dazu ebenfalls ganz klassisch ein Kölsch. Das helle Bier wird in 0,2l Gläsern serviert.

Alle Nachteulen haben anschließend die Qual der Wahl: Über 70 Clubs und Partys hat Köln zu bieten, sodass es genug Auswahl für jeden Musikgeschmack und für jede Szene gibt. Noch ein Grund, nach Köln zu reisen: Die Stadt am Rhein hat deutschlandweit die meisten Kneipen pro Kopf.

Unterwegs in Köln

Dank des gut funktionierenden Nahverkehrs könnt ihr eure Jugendherberge ebenso gut erreichen wie all die Sehenswürdigkeiten. Zwei U-Bahn Linien und eine ganze Reihe von Straßenbahnen und Bussen bringen euch bequem durch das Stadtgebiet. Ein Tipp für Reisende ist die Köln WelcomeCard, die nicht nur eine günstigere Alternative zum Nahverkehrsticket ist, sondern auch Rabatte und Sonderpreise in vielen Museen, Ausstellungen und Sehenswürdigkeiten beinhaltet.

Zum Kölner Flughafen kommt ihr mit Bus oder Bahn. Vom Hauptbahnhof sind es ca. 15 Minuten. Wer am Hauptbahnhof ankommt, kann direkt loslegen und die Stadt am Rhein entdecken. Er liegt direkt am Kölner Dom.

Zurück zu den weltweiten Jugendherbergen