Skip to navigation Skip to content

Mitglied werden!

Profitieren Sie von den zahlreichen Ermässigungen im In- und Ausland und übernachten Sie in über 4,000 Jugendherbergen weltweit zu Mitgliederkonditionen.

Mehr

Jugendherbergen Hamburg - Deutschland - Hostelling International

Erlebt die hanseatische Pracht in den Hamburger Jugendherbergen!

Hamburg ist seit vielen hundert Jahren ein bedeutendes Zentrum für Handel und Gewerbe. Im Mittelalter führte die Stadt an der Elbe die hanseatische Vereinigung an, die den Handel auf der Nord- und Ostsee im Mittelalter maßgeblich bestimmt hat. Entdeckt die vielen Sehenswürdigkeiten aus dieser Zeit und die spannende Stadt, ohne dafür tief in die Tasche zu greifen. Wie das geht? Indem ihr euch ein Zimmer in einer der Hamburger Jugendherbergen sichert!

Unterkunft in Hamburg

Zentral gelegen und damit optimal, um die Stadt zu erkunden, ist die Jugendherberge Hamburg „Auf dem Stintfang”, die direkt am Hafen liegt. Von der Lobby aus habt ihr einen atemberaubenden Blick auf den Hafen und das nautische Treiben. Rund um die Uhr legen hier historische Boote, Passagierschiffe und gigantische Containerschiffe aus aller Welt an. Die Jugendherberge Hamburg „Auf dem Sintfang“ ist rund um die Uhr geöffnet und sticht durch ihre moderne Einrichtung ins Auge. Ihr kultiges „Chicago Backpackers“ Bistro ist beliebter Treffpunkt mit leckeren Cocktails und kleinen Snacks.

Alle Zimmer (mit Ausnahme der Panorama-Schlafsäle) verfügen über ein eigenes Badezimmer mit Dusche. Gerade mal einen Kilometer ist die Jugendherberge Hamburg „Auf dem Stintfang” von der Innenstadt entfernt, sodass ihr euch direkt ins Großstadt-Getümmel stürzen könnt.

Adresse: Jugendherberge Hamburg "Auf dem Stintfang", Alfred-Wegener-Weg 5, 20459 Hamburg
Tel.: 040 5701590, E-Mail: stintfang@jugendherberge.de

Weitere Jugendherbergen in Hamburg und ganz Deutschland

Ruhig gelegen und mitten im Grünen findet ihr die Jugendherberge Hamburg "Horner Rennbahn". Die City ist dennoch nicht weit entfernt: in 10 Minuten seid ihr mit der U-Bahn mitten im Zentrum Hamburgs. Für Wohlfühl-Atmosphäre sorgen nicht nur die moderne Architektur und die helle Bauweise, sondern auch der gemütliche Garten, der im Sommer zum Grillen genutzt werden kann. Wer Hamburg mit dem Rad erkunden möchte, kann sein Fahrrad kostenlos unterstellen.

Die Jugendherberge Horner Rennbahn hat einladende, helle Zimmer und Mehrbettzimmer mit Safe. Die tolle Aussicht auf die Rennbahn ist übrigens inklusive. Entspannen könnt ihr euch mit einem guten Buch in der mit bodentiefen Fenstern ausgestatteten Bibliothek, Zugang zum Internet gibt es an den Terminals im Empfangsbereich oder via W-LAN an der Lobby. Sportfans können sich außerdem beim Tischtennis oder beim Kickern austoben. Eine gute Nachricht für alle, die mit dem Auto anreisen: Die Parkplätze der Jugendherberge sind kostenlos. Wer nach seiner Hamburg-Reise noch mehr Städte in Deutschland entdecken will, kann direkt bei den Deutschen Jugendherbergen nach verfügbaren Häusern suchen.

Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Bedingt durch den Handel, der nicht nur Waren, sondern auch viele unterschiedliche Menschen und Ideen in die Stadt brachte, ist Hamburg heute eine weltoffene und kosmopolitische Stadt. Ein Spaziergang durch Hamburg bringt euch sowohl das historische, als auch das moderne Hamburg näher, sodass ihr Vergangenheit und Zukunft direkt erleben könnt. Ein richtiger Stadtrundgang sollte auf jeden Fall an Land und zu Wasser stattfinden, damit ihr alle Facetten Hamburgs kennenlernt. Die Hamburger Jugendherbergen geben euch die Gelegenheit, Hamburg preiswert zu entdecken.

  • Hamburger Hafen: Im Jahr 2013 sind in Europas zweitgrößtem Containerhafen knapp 10000 Schiffe eingelaufen. Neben den großen Kreuzfahrt- und Containerschiffen fühlt man sich zwar winzig, gesehen haben muss man es aber unbedingt. Sonntags lohnt es sich außerdem, früh aufzustehen und in die Speicherstadt zu spazieren. Dort findet der wöchentliche Fischmarkt statt. Neben den leckersten Fischbrötchen bekommt ihr dort auch frisches Obst, Blumen und Livemusik geboten. Macht auf jeden Fall eine Hafenrundfahrt, um das „Tor zur Welt“, wie Hamburg auch genannt wird, vom Wasser aus zu sehen. Empfehlenswert sind auch die Museumsschiffe. Davon gibt es in Hamburg gleich 20 Stück!
  • Fischmarkt: Seit 1703 wird hier so ziemlich jedes Produkt verkauft, was ihr euch vorstellen könnt. Von den Schiffen werden Lebensmittel aus aller Welt importiert und direkt bei den Händlern am Fischmarkt abgeliefert. Wer ein paar besonders gute Schnäppchen machen will, sollte möglichst früh aufstehen und ein bisschen Verhandlungsgeschick mitbringen. Unbedingt probieren sollte man auf diesem Markt der Superlative den frischen Fisch im Brötchen. Von Lachs über Bismarckhering bis hin zu Krabben oder Matjes ist alles dabei.
  • Speicherstadt: Eine riesige Ansammlung von Lagerhäusern aus dem späten 19. Jahrhundert versteckt sich hinter den schönen Backsteingebäuden, die von Kanälen und Inseln durchzogen werden. Die romantischste Tour durch die Speicherstadt ist in jedem Fall eine Tour via Schleppkahn. Da werden Erinnerungen an Amsterdam und an andere Städte am Wasser wach.
  • Jungfernstieg: Am Rand der Binnenalster bildet diese schöne Uferpromenade, wo Land und Wasser aufeinandertreffen, das Zentrum der Stadt. Hier kann man optimal in die maritime Atmosphäre eintauchen und ein paar Urlaubseinkäufe tätigen.
  • Die naheliegenden Kaufhäuser und Shops laden euch praktisch dazu ein, das Geld, das ihr bei eurem Aufenthalt in den Hamburger Jugendherbergen gespart habt, für Andenken und Souvenirs auszugeben.
  • Hamburger Rathaus: Das extravagante Gebäude spiegelt den Reichtum, die Macht und den Stolz der Hamburger wieder. Das architektonische Schmuckstück aus dem 20. Jahrhundert mit über 600 Zimmern dominiert das Stadtzentrum und steht im krassen Gegensatz zu dem sonst sehr zurückhaltenden Stil Hamburgs.
  • Weihnachtsmärkte: Die zweitgrößte Stadt Deutschlands hat ganz unterschiedliche Weihnachtsmärkte im Angebot. Von Ende November an lockt die Stadt einen Monat lang Besucher aus aller Welt mit leckerem Glühwein, festlicher Beleuchtung und buntem Weihnachtsschmuck an.

Nachtleben in Hamburg

Seit langem ist Hamburg berühmt für seine Lebensmittelmärkte und die frischen Meeresfrüchte, die es an jeder Ecke gibt. Probiert euch bei einem abendlichen Spaziergang durch die frisch gefangenen Fischsorten, die gerade vom Boot kommen. Zu den beliebtesten Fischgerichten der Hamburger zählen Matjes und Räucheraal. Ein weiteres typisches Essen aus Hamburg ist nicht etwa der Hamburger, sondern ein Eintopf aus Wurzelgemüse und Fleisch oder Würstchen.

Ein absolutes Muss beim Hamburg-Besuch ist ein Ausflug auf die Reeperbahn. Das bunte und laute Viertel hat nicht nur erotische Nachtclubs, sondern auch eine Menge Clubs und Bars zu bieten, in denen ihr bis spät in die Morgenstunden durchtanzen könnt. Besonders beliebte Adressen für junge Leute sind unter anderem der Hamburger Berg, die Barbarabar, das Nachtlager und Rosis Bar. Außerdem findet ihr hier Clubs mit Livemusik, in denen schon die Beatles aufgetreten sind. Wem der Trubel auf St. Pauli zu viel ist, kann in das benachbarte Schanzenviertel gehen, das bekannt ist für seine Bars, Clubs und Restaurants.

Unterwegs in Hamburg

Der öffentliche Nachverkehr in Hamburg ist ein Kinderspiel. Der gesamte Verkehr mit Bahn, Bus und Schiff wird von der HVV, Hamburgs lokalen Verkehrsbetrieben organisiert. Tickets des HVV sind damit in allen Verkehrsmitteln gültig. Für ein- oder dreitägige Tagestickets eignet sich die Hamburg Card besonders. Damit könnt ihr nicht nur durch die Stadt fahren so viel und so oft ihr mögt, sondern erhaltet noch Rabatte in Museen, Sehenswürdigkeiten, Restaurants usw. Die Hamburg Card, Stadtrundfahrten per Bus und vergünstigte Tickets für Hafenrundfahrten erhalten ihr an der Rezeption der Jugendherbergen.

Der Hamburger Flughafen liegt etwa 8 Kilometer von der Innenstadt entfernt. Von dort kommt ihr ganz bequem per Bus oder Bahn zu eurer Jugendherberge in Hamburg.

Zurück zu den weltweiten Jugendherbergen